Melanie Hanitsch

Dr. Melanie Hanitsch

Akademische Rätin auf Zeit

Institut für Sprachen und Kulturen des Nahen Ostens und Ostasiens
Lehrstuhl für Arabistik und Semitistik

Raum: Raum B6A2
Bismarckstr. 1
91054 Erlangen

Sprechzeiten

Raum B6A2, n.V.

(derzeit beurlaubt)/ Habilitationsstipendiatin der Bayerischen Frauenförderung (FFL-Stipendium)

Forschungsinteressen

Alt- und Neuarabisch v.a.

  • Vorklassisches Arabisch
  • Moderne Arabische Dialekte

Arabisch im Kontext des Semitischen

Sprachvariation

  • Dialektologie
  • Sprachwandel

Schnittstelle Syntax/Semantik im Arabischen

  • Tempus und Aspekt
  • Kongruenz und Kongruenzvariation

Grammatikalisierung

Publikationen

Monographie

  • 2019 Verbalmodifikatoren in den arabischen Dialekten. Untersuchungen zur Evolution von Aspektsystemen. Wiesbaden: Harrassowitz (Porta Linguarum Orientalium. Neue Serie, 27) XIV + 720 S. (zugl. Diss. Univ. Köln 2016). [ABSTRACT]

Aufsätze

  • [erscheint 2022] “The Agreement Hierarchy and Qurʾānic Arabic. Part I: Synchronic overview and some reflections on diachrony”, in: al-Karmil: Studies in Arabic Language and Literature 42 (2021).
  • [angenommen] “The Agreement Hierarchy and Qurʾānic Arabic. Part II: the origin of “deflected agreement”, in: al-Karmil: Studies in Arabic Language and Literature 43 (2022).
  • [angenommen] “Angels, beasts, and impressive things. A radial categories-approach to feminine-plural agreement with non-humans in the Qur’ān”, in: Journal of Arabic and Islamic Studies.
  • [angenommen] „Nominal targets and individuation in Qurʾānic Arabic agreement variation”, in: Journal of Arabic and Islamic Studies.
  • [eingereicht] „Verbal agreement variation with non-human plurals in the Qurʾān”.
  • 2016 „Auf dem Pfad durch das Lexikon: Überlegungen zur Diachronie der Interaktion zwischen grammatischem und lexikalischem Aspekt im Neuarabischen“, in: Lutz Edzard (Hrsg.): The Morpho-Syntactic and Lexical Encoding of Tense and Aspect in Semitic. Proceedings of the Erlangen Workshop on April 26, 2014. Wiesbaden: Harrassowitz (Abhandlungen für die Kunde des Morgenlandes, 104), S. 80-134.
  • 2015 „“Doppelte“ Tempus- und Aspektmarkierung im Neuarabischen. Versuch einer Typisierung“, in: Lutz Edzard (Hrsg.). Arabic and Semitic Linguistics Contextualized. A Festschrift for Jan Retsö. Wiesbaden: Harrassowitz: 102–156.
  • 2011 „Kongruenzvariation beim unbelebten Plural im Neuarabischen: Beobachtungen zum damaszenischen attributiven Adjektiv im Dialektvergleich“, in: Ulrich Marzolph (Hrsg.). Orientalistische Studien zu Sprache und Literatur. Festgabe zum 65. Geburtstag von Werner Diem. Wiesbaden: Harrassowitz: 139-151.

Rezension

  • 2009 Rezension von Schulz, Eckehard 2004. Modernes Hocharabisch. Grammatik. Wiesbaden: Reichert, in: Zeitschrift der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft 159: 170-173.

Outreach

2015 Ausstellung Semitische Sprachen und Literaturen

LS Arabistik und Semitistik in Zusammenarbeit mit Dr. Antje Lenora (Sprachenzentrum FAU) und der Stadtbibliothek Erlangen:

14 Ausstellungstafeln (Melanie Hanitsch)

  • Akkadisch (2 Tafeln)
  • Eblaitisch (1 Tafel)
  • Ugaritisch (2 Tafeln)
  • Phönizisch (2 Tafeln)
  • Hebräisch (2 Tafeln)
  • Aramäisch (3 Tafeln)
  • Arabisch (2 Tafeln)

Vorträge

  1. „Kongruenz in der Nominalphrase in ausgewählten arabischen Dialekten“, Sprachwissenschaftliche Werkstatt, Institut für Linguistik, Universität zu Köln, 2004.
  2. „Verbalmodifikatoren in den arabischen Dialekten“, Bewerbungsvortrag an der FAU Erlangen, Mai 2009.
  3. „Verbalmodifikatoren in den arabischen Dialekten. Zur Grammatikalisierung von Aspekt und benachbarten Kategorien“, Internationales Forschungskolloquium des Interdisziplinären Zentrums für Dialekte und Sprachvariation, FAU, Erlangen, 12.07.2010.
  4. „Verbalmodifikatoren in den arabischen Dialekten. Die Kodierung von Manner-of-Motion vs. Path-of-Motion“, 31. Deutscher Orientalistentag in Marburg, September 2010.
  5. „Auf dem Pfad durch das Lexikon: Überlegungen zur Diachronie der Interaktion zwischen grammatischem und lexikalischem Aspekt im Neuarabischen“, Workshop: The Morpho-Syntactic and Lexical Encoding of Tense and Aspect in Semitic, Erlangen, 26.04.2014.
  6. „Sprachdokumentation im „Notfall‑Modus“. Werkstattgespräch über ein geplantes Projekt zum Arabischen des mittleren Mesopotamien (Nordostsyrien und Nordirak)“, Nachwuchsatelier des Interdisziplinären Zentrums für Dialekte und Sprachvariation (IZD), FAU Erlangen, Januar 2016.
  7. „Verbalmodifikatoren in den arabischen Dialekten. Untersuchungen zur Evolution von Aspektsystemen“ , Forschungskolloquium der LS Orientalische Philologie/Islamwissenschaft und Arabistik/Semitistik, FAU, November 2016.
  8. „5000 Jahre Sprachgeschichte – Semitische Sprachen und Dialekte“ (Zugl. Führung zur gleichnamigen Ausstellung), Lange Nacht der Wissenschaften 2017, FAU Erlangen, Oktober 2017.
  9. „Umgangssprache im Koran und heute, oder: Wie alt sind eigentlich die arabischen Dialekte?“ Lange Nacht der Wissenschaften 2019, FAU Erlangen, 19. Oktober 2019.
  10. „The „grammaticalization-footprint“ on lexical aspect: A typological look at Neo-Arabic tense-aspect-systems“, Workshop on Grammatical Semantics in Semitic Languages, Freie Universität Berlin, 13-14. Februar 2020.
  11. Belebte Berge, gewaltige Dinge und tierische Begleiter. Vom Femininum zu einem „dritten Genus“ im koranischen Arabisch?“ Internationales Forschungskolloquium des Interdisziplinären Zentrums für Dialekte und Sprachvariation, FAU, Erlangen. 5.07.2021.
  12. „On some Qurʾānic roots. Findings from a study on agreement variation“, Workshop: The concept of root in Semitic, FAU, Erlangen, 17.12.2021.
  13. „Die altertümlichen fāʿilāt-Schwüre des Korans im Lichte der arabischen Dialektologie“ [FAU, voraussichtlich 12/13.05.2022].
  14. [Abstract eingereicht] „Maskulin-pluralische Kongruenz beim ‚Sachplural‘ im Koran — Einfach nur Personifizierung oder ‚Vorbote‘ des Neuarabischen?“

Auszeichnungen und Einwerbungen

  • Habilitationsstipendium der Bayerischen Frauenförderung (FFL-Stipendium seit 2020)
  • Postdoc-Stipendium der Bayerischen Frauenförderung (FFL-Stipendium) (2019/2020)
  • Förderungsfonds Wissenschaft der VG Wort (Druckbeihilfe zur Veröffentlichung der Dissertation)
  • Promotionsstipendium der Konrad-Adenauer-Stiftung

Akademische Selbstverwaltung

Kommunikation

Die Welt der Sprachen erforschen – Reihe „Frauen in der Wissenschaft“
Dr. Melanie Hanitsch untersucht die arabische Diglossie und taucht in 2000 Jahre Sprachgeschichte ein

⇒ Zum Interview hier klicken